Roland Eckert übergibt Taktstock an Martin Kaiser

Wechsel in der musikalischen Leitung der Trachtenkapelle Todtmoos prägt Vereinsjahr

Todtmoos (abö) Ein Wechsel in der musikalischen Leitung prägte das vergangene Vereinsjahr bei der Trachtenkapelle Todtmoos entscheidend. Roland Eckert gab nach 33 Jahren Dirigenten-Tätigkeit den Taktstock im Oktober 2009 an seinen Nachfolger Martin Kaiser weiter: „Das war eine Ära, die es noch nie gab und bestimmt auch nicht mehr geben wird“, beschrieb Martin Kaiser das „Lebenswerk“ seines Vorgängers. Gleichzeitig zog der 44-Jährige ein überwiegend positives Resümee aus seiner neuen Aufgabe als Dirigent: „Es freut mich, dass durch den Wechsel keine aktiven Musiker aufgehört haben“, so Kaiser in der Hauptversammlung im Gasthaus Sternen. Aus seinem Bericht ging hervor, dass die Trachtenkapelle mit 41 aktiven Mitgliedern inzwischen einen absoluten Höchststand erreicht hat. Kaiser appellierte an die Musiker, sich in die Probenarbeit einzubringen: „Nur wer mit Freude zur Probe kommt, kann auch fröhliche Musik machen“. Kaiser will den Stil seines Vorgängers weiterführen, aber auch neue Akzente setzen. Roland Eckert wird beim Osterkonzert offiziell verabschiedet. Bedingt durch die Übernahme des Dirigentenamts, gab es auch Veränderungen im Vorstand. Die Tätigkeit als Schriftführer, bislang von Martin Kaiser ausgeübt, übernimmt künftig Jasmin Zimmermann. Neuer Jugendvertreter im Verein ist Jonathan Jehle. Für die Ordnung im Notenschrank ist Jonas Schwald verantwortlich.

Andrea Stoll-Kiefer konnte in der Vereinskasse einen Gewinn ausweisen, der nach ihren Informationen vor allem auf die guten Einnahmen bei der Sommerparty zurückzuführen sei: „Nur alleine vom Musik machen kann sich der Verein finanziell nicht tragen“, so die Kassiererin über die Notwendigkeit von Vereinsfesten.

Weinrömer gab es für die fleißigsten Probenbesucher, allen voran Hans Peter Greiner. Der Dank des Vorsitzenden Matthias Mutter galt auch den acht Jugendausbildern im Verein, die eine hervorragende Arbeit geleistet hätten, so Mutter.

Ehrenmitglied und ehemaliger Vorsitzender Konrad Kaiser übergab an Matthias Mutter eine historische Vereinsfahne aus dem Jahr 1877 zur Restaurierung. In den nächsten Monaten werden die Vorbereitungen zum 150-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2013 anlaufen. Geplant ist ein viertägiges Zeltfest mit Bezirksmusikfest.

Wednesday the 15th - Custom text here - Free Joomla 3.5 Templates.