Kunstwerke aus Eis und Schnee zum Staunen

Gelungene Mischung aus Kunst und Unterhaltung: Gewerbe- und Aktionskreis „Aktives Todtmoos“ mit zweitägigem Event zufrieden

Kunstwerke aus  Eis und Schnee zum Staunen
 
Die bekannten Schneeskulpturenbauer Peter Fechtig (links) und Ralf Rosa schufen beim Happy End in Todtmoos eisige Kunstwerke, die von den Besuchern bestaunt wurden.

Rundum zufriedene Gesichter beim Happy End 2010 in Todtmoos: mit dem zweitägigen Event auf dem Sparkassenplatz im Ortszentrum gelang dem Gewerbe- und Aktionskreis „Aktives Todtmoos“ als Veranstalter erneut ein großer Wurf. Der Vorsitzende des Vereins, Wilhelm Hottinger, zog in einem ersten Resümee am zweiten Veranstaltungsabend bereits eine positive Bilanz: „Wir bleiben unserem Motto 'Yes we can' weiter treu“, freute sich Wilhelm Hottinger über den Erfolg des Events und dankte gleichzeitig den vielen fleißigen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz.

Die gelungene Mischung aus Kunst und Unterhaltung kam bei den Besuchern gut an. Die verschiedenen Aktionen wurden von Moderator Werner Fischer vorgestellt. Viel bestaunt wurden die Schneeskulpturen, welche von den beiden Bildhauern Ralf Rosa und Peter Fechtig geformt wurden. Ob Schlittenhund, Glücks-Schweinchen oder „Chiquita“, die Todtmooser Bananenfrau; alle Kunstwerke zogen die bewundernden Blicke der Gäste auf sich: „Der Schnee für die Skulpturen ist aber nicht ganz optimal; das ist ein so genannter fauler Schnee mit Lufteinschlüssen“, erklärt Ralf Rosa. Trotzdem gelangen den Bildhauern aus Grafenhausen erstaunliche Kunstwerke. Höhepunkt für die beiden Künstler aus dem Schwarzwald ist die jährliche Teilnahme am Wettbewerb „Shapes in white“ Ende Januar im österreichischen Ischgl. Wie schon beim ersten Happy End vor zwei Jahren war für die Abendstunden eine große Santa Claus Musikparade angekündigt. Mitglieder der Trachtenkapelle und des Musikvereins Todtmoos-Weg marschierten im Schein der Fackeln mit „Jingle Bells“ über die Festmeile.

Kunstwerke aus  Eis und Schnee zum Staunen
Die Santa Claus Parade war eine gelungene musikalische Einlage beim Happy End 2010 in Todtmoos.
Bilder: Böhm

Doch die eigentliche Überraschung folgte im Anschluss an die Parade. Die „Isolierbänd“ aus Todtmoos hatte sich für einen spontanen Auftritt beim Happy End entschlossen und begleitete die Santa Claus Parade auf der Ladefläche eines Lkw. Die fünfköpfige Jugendband hatte sichtlich Spaß am Geschehen und heizte dem Publikum in gewohnter Manier kräftig ein. Musikalische Power gab es zum Abschluss der Veranstaltung vom DJ-Duo KASEI aus Bernau. Das bei den Besuchern beliebte Rieseniglu hielt der Beanspruchung als Happy End Bar an beiden Tagen locker stand und musste von Zeit zu Zeit sogar wegen Überfüllung geschlossen werden. Am Silvesterabend war das Iglu nochmals geöffnet und die Gäste genossen einen nicht alltäglichen Übergang ins Neue Jahr.

Wednesday the 15th - Custom text here - Free Joomla 3.5 Templates.